Endlich wieder auf den Sambesi

17. Juli 2020

Nachdem „unser“ Erlebnis-Zoo Hannover endlich wieder seine Tore für Besucher öffnen durfte, gab es für meine beiden jüngeren Töchter kein Halten mehr. „Mama, wir wollen unbedingt wieder auf den Sambesi und vorher die Erdmännchen sehen!“ 

Und da für uns alle der regelmäßige Zoobesuch zum Leben in Hannover dazugehört, buchte ich online ein Zeitslot-Ticket für unseren ersten Besuch nach dem Lockdown.

Im Erlebnis-Zoo Hannover warten auf die Besucher nicht nur viele Tiere – vom Eisbären bis zum Affen, von der Giraffe bis zum Schwein“ – auf der „Weltreise“ durch die sechs Themenwelten hat man wirklich das Gefühl, andere Gegenden zu bereisen. Als wir vor Jahren das erste Mal den Zoo besuchten, waren wir unglaublich beeindruckt von der liebevollen, durchdachten und kindgerechten Gestaltung des gesamten Geländes. So einen Zoo hatten wir vorher noch nie gesehen!

Im Zoo angekommen begrüßten uns wie immer die Meerschweinchen in ihrem Neuschweinstein. Und dann ging an den Flamingos und Flusspferden vorbei zur obligatorische Bootstour auf dem Sambesi. Es hatte sich kaum etwas verändert und die Mädels waren glücklich. Wir picknickten schließlich bei den Elefanten, weil Mini und Papa sich an den kleinen Äffchen gegenüber nicht sattsehen konnten. Abschließend ließen wir den Tag in Mullewapp ruhig ausklingen, während die Mädchen ihre letzte Energie beim Rutschen entluden, um abends glücklich in ihre Betten zu fallen und von ihren Abenteuern zu träumen.