Wege zur digitalen Schule 2024

15. Mai 2021
Am 24. März 2024 fand die Veranstaltung „Wege zur digitalen Bildung 2024“ des AK Schulpolitik der CDU Hannover mit den starken Referenten Mareike Lotte Wulf, MdL, und Jörg Ludwig, IServ Geschäftsführer, sowie zahlreichen schulpolitisch interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Niedersachsen statt.
Zunächst wurde der IST-Stand an den niedersächsischen Schulen beleuchtet. Mareike Wulf legte dar, dass sich die allgemeine Grundeinstellung zur Digitalisierung der Schulen positiv geändert habe und die Gelder aus dem DigitalPakt ein großer Gewinn seien. Jörg Ludwig, dessen Firma IServ seit 2000 Schulen durch die Implementierung des gleichnamigen Schulmanagementsystems dabei begleitet, digitaler und vernetzter arbeiten zu können, wies auf die weiterhin bestehende Notwendigkeit zum Breitbandausbau hin. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer formulierten in Form einer Wortwolke ihren Wunsch nach Endgeräten, Ausstattung und Support.
Zukünftig sollte, laut Jörg Ludwig, aber trotz notwendiger Technik auch das soziale Miteinander in Schulen wieder stärker im Fokus stehen. So sah es auch die Mehrheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die auch zukünftig den Einsatz digitaler Werkzeuge an den Schulen begrüßen, die digitale Schule aber nicht als Selbstzweck verstehen. Mareike Wulf benannte außerdem vielfältiges Entwicklungspotential u.a. im Bereich der Beratung für Schulen, der Stärkung der Teamarbeit in Kollegien sowie der Anpassung der Lehrerausbildung hinsichtlich der digitalen Didaktik.

Mein herzlicher Dank geht an die beiden Referenten sowie an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern für den spannenden und gewinnbringenden Austausch!